Musik & Sonstiges

Ein neues Hobby finden – Wie mache ich das?

Golfen als Hobby finden

Ein neues Hobby finden

Mögliche neue Hobbys finden und eingrenzen

Ein neues Hobby finden - Golf spielen

Gerne draussen und sportlich aktiv? Wie wärs mit einer Runde Golf?

 

Was sind die ersten Schritte, wenn man ein neues Hobby finden will? Grundsätzlich gilt es natürlich erstmal, aus den hunderten bis tausenden von Möglichkeiten Hobbys auszuwählen die gut zu einem selbst passen. Eine Herangehensweise ist, sich zu Fragen aus welcher Kategorie mein Hobby kommen soll. Ist es mehr ein sportliches Hobby oder ein Kreativ Hobby, das ich ausüben möchte? Ist es ein Hobby speziell für Männer oder ein Hobby speziell für Frauen? Hier eine Hobby Liste mit Ideen für mögliche Kategorien:

  • Hobbys im Bereich Sport / Fitness (oder eben das Gegenteil)
  • Hobbys im Bereich Musik (Hören, machen oder produzieren)
  • Hobbys im Bereich PC / Internet (Websites, Games, Hardware)
  • Hobbys im Bereich Outdoor (Angeln, Jagd, Geocaching, Wandern, …)
  • Hobbys für Zuhause (Lesen, Schreiben)
  • Hobbys für abends / Hobbys für morgens, also auf eine bestimmte Tageszeit ausgerichtet
  • Hobbys mit anderen, also Hobbys mit sozialem Charakter
  • Hobbys zur Entspannung (Meditation, Yoga, …)
  • Hobbys mit Adrenalin (Fallschirmspringen, Bungee Jumping, …)
  • Hobbys in der Öffentlichkeit (Kunststücke, Gitarren spielen, …)

Folgende Fragen sollte man sich stellen, wenn man ein neues Hobby finden will: Aus welchem Bereich kommt mein neues Hobby? Was verspreche ich mir davon? Wo übe ich mein neues Hobby aus? Wann übe ich meines neues Hobby aus? Will ich mein Hobby alleine ausüben oder mit anderen? Hat man aus den vielen Möglichkeiten an Hobbys einen interessanten Bereich gefunden, so kann man jetzt mit dem Feintuning anfangen.

 

Ein neues Hobby anfangen

Vor dem Anfang steht natürlich die Entscheidung: Welches Hobby ausüben? Wenn du dem obigen Prozess gefolgt bist, hast du jetzt eine grobe Richtung gefunden. Aus dieser wählst du ein bestimmtes Thema aus, das dich besonders interessiert. Hast du dich im Bereich Sport für Bodybuilding entschieden? Dann schau mal hier rein. Oder soll dein Hobby kein Sport beinhalten? Interessierst du dich für das Web, dann vielleicht Online Marketing oder für die Selbstentwicklung gar Personal Development? Schau dir meine Beiträge hier bei thehobbyist.de an, wenn dich das Thema interessiert. Wichtig ist nur, dass du dich aus den vielen Hobby Ideen nach und nach entscheidest, was es für dich sein soll. Diese Entscheidung kann dir niemand abnehmen, denn was dich interessiert und glücklich macht, das weißt nur du.

„Aller Anfang ist schwer“ sagt man. Und das gilt sicherlich auch für den Bereich Hobby. Selten ist man in einem Bereich sofort euphorisch oder sicher unterwegs. Begeisterung entwickelt sich, wenn man merkt, dass man etwas gut kann, oder dass es einen brennend interessiert. Und dabei ist es in meinen Augen ganz egal ob man ein Hobby mit 40, 30 oder 20 Jahren anfängt. Man muss sich am Anfang überwinden und bereit sein die Zeit zu investieren, um nicht nur ein neues Hobby finden zu können, sondern es auch zur Gewohnheit zu machen.

 

Begeisterung für ein neues Hobby entwickeln

Mit einem Hobby ist es wie mit einer guten Serie: Erst nach 3-4 Folgen weiß man, ob diese Hobby wirklich gut für einen selbst geeignet ist. Oder man dafür. Wer nach dem ersten Mal gleich aufgibt, der braucht nicht zu erwarten, dass er seine Leidenschaft findet. Coole Hobbys finden sich nicht von alleine, und die Begeisterung dafür auch nicht. Wenn du trainieren gehen willst, geh 4 Mal ins Studio bevor du dich dagegen entscheidest. Ich bin sicher, durch die feel-good-moments danach wirst du nach ein paar mal fast abhängig! Oder du willst Gitarre spielen lernen? (Schau mal hier rein!) Dann setz dich 4 Mal eine Stunde hin und übe bevor du die Klampfe wieder in die Ecke stellst. Begeisterung kommt mit dem Erfolg, und wenn du beim dritten mal die vier einfachen Akkorde von Country Roads spielst und dich ein Gefühl des Sieges überkommt, dann weisst du, du hast etwas gefunden, was dir Spaß macht.

 

Für Zuhause ein neues Hobby finden

Diese Feld ist deswegen so interessant, weil viele Erwachsene berufstätig sind und nach der Arbeit einfach keine besondere Lust haben, etwas Großes draussen zu starten. Hier empfehlen sich Hobbies aus dem Bereich Entspannung, Hobbys am PC, Kreativ Hobbys wie Malen oder Rappen und Hobbys wie Lesen oder Sport. Ich denke zu Lesen als Hobby muss ich nicht viel sagen. Wenn du dich hier mehr engagieren willst, nimm dir vor dem zu Bett gehen mehr Zeit und schaff Raum um dich in ein Buch zu vertiefen. Nimm dir die Zeit einen guten Roman in einer Buchhandlung zu besorgen und bring etwas Atmosphäre und Flair in deine Lesestunde. Mach ein paar Kerzen an, dann wirkt der Fantasieroman schon viel wirklicher und atmosphärischer!

Gut damit verbinden lassen sich auch Hobbys zur Entspannung. Meditation zum Beispiel. Man sucht sich einen ruhigen Ort, setzt sich im Schneidersitz auf ein Kissen und lässt einfach mal los von allem. Du konzentrierst dich dabei nur auf einen Atem, und schiebst Gedanken sanft beiseite. Wissenschaftliche Studien haben bestätigt, dass das Gehirn entspannt wird und der tägliche Stress so von dir abfallen kann. Bereits 10-20 Minuten können echt entspannend wirken. Weitere Ideen für diesen Bereich findest du in Yoga, künstlerischer Betätigung oder beim Musik hören oder machen. Die meisten Hobbys für zuhause lassen sich einfach ausprobieren, vorausgesetzt du investierst die Zeit mal was anderes auszuprobieren als die ‚olle Flimmerkiste‘. Coole Hobbys fallen nämlich nicht vom Himmel.

 

Kurzer Exkurs: Wie schreibt man die Mehrzahl von Hobby?

Die Antwort ist einfach wenn man differenziert. Im Englischen schreibt man die Mehrzahl der Freizeitbeschäftigung als „Hobbies“. Denn hier wird ein y gewöhnlich zu ie, wenn der Plural verwendet wird. Im Deutschen gibt es beide Begriffe, aber hier findet man vor allem den Begriff „Hobbys“ als Bezeichnung für mehrere Freizeitbeschäftigungen. Willst du also sagen, „Ich schreibe eine Liste mit Hobbys“, dann liegst du hierzulande richtig, während du im angelsächsischen Raum dafür den Rotstift kassieren würdest.

 

Welches Hobby passt zu mir?

Das ist eine Frage die du dir selbst beantworten musst. Mögliche Ansätze dafür liegen beispielsweise in der Vergangenheit. Für was konntest du dich bisher begeistern? Gab es in der Schule etwas, was dir wirklich Spass gemacht hat? Was hast du bei Freunden gesehen, was dir interessant erschien? So kommst du vielleicht darauf, welche Freizeitbeschäftigung zu dir passt. Und wer weiß, vielleicht feierst du dein Hobby dann so ab, dass du es irgendwann zum Beruf machst.

Ich hoffe ich konnte dir ein wenig weiterhelfen auf der Suche. Stöber auf jeden Fall durch die Kategorien hier bei The Hobbyist, die du im Menü im oberen Teil der Seite findest. Hier kannst du dich vielleicht inspirieren lassen und ein neues Hobby finden.

Viel Glück bei der Suche,

The Hobbyist

 

 

 

 

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.