Entrepreneurship

27 Tipps für mehr Likes auf deiner Facebook Seite | Online Marketing

mehr likes auf facebook

27 Tipp für mehr Likes auf Facebook

Wie bekommt man mehr Likes auf seine Facebook Seite?

Gehen wir von der Annahme aus, wir betreiben mit gewerblichen Zielen eine Facebook Seite. Das kann unsere Unternehmensseite auf Facebook sein, oder eine Unterhaltungsseite mit Affiliate Links, oder eine Facebookseite unseres Blogs, der mit Affiliate Links bestückt ist. Die Reichweite dieser Seite ist maßgeblich davon abhängig wie viele Likes und damit auch, soweit nicht anders gewählt, Abonnenten die Seite hat. Das sind die einzigartigen Nutzer, die nachher unsere Posts lesen und hoffentlich liken, was wiederum die Reichweite der einzelnen Posts erhöht. Deshalb ist es für uns sehr relevant, möglichst viele Likes für unsere Seite zu generieren. Im Folgenden möchte ich gerne einige Strategie vorstellen, die dies ermöglichen:

Strategien um mehr Likes auf deiner Facebook Seite zu generieren:

  • Die einfachste Strategie, aber auch teuerste Strategie: Facebook Werbung. Wir promoten einzelne Werbeposts und bezahlen für etwa 500-1300 User Reichweite 3 Euro. Der Post sollte natürlich möglichst interessant und genau auf unsere Zielgruppe zugeschnitten sein.
  • Ein weiterer einfacher Weg, vorausgesetzt man besitzt eine eigene, gut frequentierte Website: Einfach einen Like Button auf der eigenen Seite einbinden. Eine eigene Seite bietet außerdem den Weg, Links zur Seite oder zu einzelnen Posts einzubetten. WordPress bietet hierfür Plugins.
  • Friends with Benefits: Wir können auch unsere Freunde einladen, unsere Seite zu liken.
  • Kontakte zu Medien, also Zeitungen und Online Plattformen nutzen um kostenlose Werbung zu generieren.
  • Die Größe spielt eine Rolle: Es gibt ein organisches Wachstum von Facebookseiten mit >40.000 Fans, diese Rate liegt etwa zwischen 0,3 und 1,3 Prozent. Die Größe spielt außerdem dafür eine Rolle, ob neue User die Seite liken werden. Ein soziales Qualitätssiegel sozusagen.
  • Das richtige Timing ist entscheidend. Wann ist die richtige Zeit für einen Post? Wenn die User besonders aktiv sind. Dann wird mehr geliked und geshared. An welchem Wochentag? Morgens oder Abends? Gute Zeiten sind bei Facebook meist 13-16 Uhr und 18-21 Uhr, abhängig von unserer Zielgruppe. Am Wochenende wird auch viel „gefacebooked“. Eine große Hilfe kann hierbei das „Planen“ Tool sein, mit dem wir Posts zu einem bestimmten Zeitpunkt veröffentlichen können, obwohl wir ihn z.B. bereits 2 Tage vorher zu einer anderen Tageszeit verfasst haben. Das macht es immens leicht die perfekten Zeiten für seine Posts einzuhalten.
  • Auch die Anzahl der Posts pro Tag ist entscheidend. Ein bis zwei Posts pro Tag scheinen am Erfolgreichsten zu sein, wobei dies sicherlich auch von der Art der Seite abhängt. Beispielsweise Nachrichtenseiten sollten selbstverständlich öfters posten, vor allem zu aktuellen Entwicklungen bei besonders bristanten Vorkommnissen.
  • Der Inhalt der Posts sollte kurz und knackig sein. Wir sollten also auf den Punkt schreiben, um was es geht.
  • Testing: Probiert verschiedene Beitragsarten aus, um zu sehen was bei eurer Zielgruppe besonders gut ankommt. Schwache Beitragsarten sollten dann sukzessive aussortiert werden. Im Reiter „Statistiken“ kann man die Reichweite und Interaktionen seiner Posts begutachten.
  • Beiträge medial reich gestalten: Textbeiträge sollten mit Bildern und Videos aufgewertet werden. Statistiken und Daten können durch ansprechende Infografiken aufgewertet werden.
  • Solltet ihr auf eurer Seite Produkte bewerben, achtet außerdem darauf, dass genug unterhaltsame Beiträge vorhanden sind. Ein Verhältnis von 80 / 20 wird als gut eingestuft, möglicherweise auch 70 / 30 oder 90 / 10 je nach Zielgruppe.
  • Nicht zuletzt ist auch gutes Community Management zur Erhaltung und Steigerung von Likes wichtig. Dass man auf Kommentare eingeht und mit seinen Fans interagiert.
  • Eine Wenigen bekannte, aber einfach Möglichkeit schnell an mehrere hundert Likes zu kommen besteht darin, die eigene persönliche Seite in eine Geschäftsseite umzuwandeln. Die Freunde werden dann direkt als Likes übertragen. Klingt zuerst unfassbar, stimmt aber tatsächlich.
  • Das persönliche Facebook Titelbild kann als Bannerwerbefläche für die eigene Seite verwendet werden.
  • Posts der Unternehmensseite können auf dem eigenen Profil entweder in Beiträgen verlinkt werden oder direkt geteilt werden.
  • Außerdem ist es ratsam, dass wir unsere Facebookseite auch auf anderen sozialen Medien publik machen. Regelmäßige Links zur Seite oder interessanten Posts können zu neuen Likes führen.
  • Richtig guter Content. Das führt erstmal in den einzelnen Posts zu mehr Likes, und oft werden diese dann auch mehr geshared, was mit hoher Wahrscheinlichkeit zu neuen Likes unserer Seite führen wird.
  • Nicht nur das Timing, auch die Regelmäßigkeit unserer Posts spielt eine große Rolle bei der Generierung von Likes.
  • Ganz wichtig: Calls to Action nutzen! Ein Call to Action ist ein Aufruf mit der Seite zu interagieren, beispielsweise „Jetzt liken und regelmäßig spannende Infos zum Thema xy erhalten!
  • Up to date sein ist auch sehr wichtig: Wir sollten in unseren Posts Bezug zu aktuellen Trends nehmen.
  • Wer Betreiber anderer Seiten kennt, ist im Vorteil. Man kann diese um einen kleinen Gefallen bitten, die eigene Seite doch ein paar mal zu erwähnen.
  • Den Bezug zu Kernthemen und Zielgruppe nicht verlieren, um nicht in den Likes zu fallen.
  • Als Seite mit anderen Seiten, Posts und Kommentaren unserer Niche interagieren. Dadurch treffen wir direkt auf unsere Zielgruppe und schaffen Interesse an unserer Seite.
  • Das Posten von Alben im Vergleich zu einzelnen Bildern kann Vorteile bei der Reichweite verschaffen.
  • Persönlich sein: Menschen sind nach wie vor emotionale Wesen und reagieren auf emotional ansprechende Persönlichkeiten eher als auf gesichtslose Marken.
  • Facebook SEO: Relevante Keywords im Titel und der Beschreibung verwenden. Name und Adresse ausfüllen. Seite von möglichst vielen externen Quellen verlinken. Mehr zum Thema SEO findet ihr hier (klicken!).
  • Das Markieren anderer Seiten in unseren Posts erlaubt es uns, auf deren Pinnwand zu erscheinen.
mehr likes auf facebook durch rich media
Rich Media (Bilder, Videos, Infografiken) in Facebook Posts sind gut für mehr Likes bei den Posts und auf der Seite.

Mehr natürliche Likes generieren – weniger kaufen

Mit diesen Strategien haben wir sehr gute Chancen, schnell eine große Fangemeinde aufzubauen. Allerdings ist aller Anfang schwer, wie ich auch selbst beim Erstellen der Facebookseite von The Hobbyist feststellen muss. Es erfordert auch einiges an Mut, Freunde und Bekannten seine eigenen Inhalte zu präsentieren. Andererseits gehört zu jedem Erfolg eine gehörige Portion Wagemut, das ist hier nicht anders. Hat man sich unter Bekannten die ersten Likes verdient, kann man durch eigenes Engagement und erwähnte Verbreitungsmethoden schnell auf eine größere Masse kommen, zumindest ist das die vorherrschende Meinung der Social Media Koryphäen. Einen guten externen Beitrag wie ihr eine Seite groß aufzieht (allerdings mit dem entsprechenden Budget) findet ihr hier auf Gründerszene. Zwar scheinen viele Likes hier gekauft worden zu sein, einige der Ideen sind aber trotzdem gut. Von Likes kaufen rate ich generell ab, da hier am Schluss auch die Interaktion der User mit den Posts fehlt, was irgendwann entfremdend wirkt (wenn die Seite 100.000 Likes hat aber nur 2 Kommentare unter einem Post stehen. Hoffentlich habt ihr beim Lesen neue Inspiration erhalten, wie ihr mehr Likes für eure Facebookseite bekommt. Falls ihr Fragen oder eigene Anregungen habt, postet hier oder auf Facebook doch einen Kommentar. Ach ja, und LIKED BITTE DIE THE HOBBYIST FACEBOOK SEITE! 😀

Viel Spaß beim Posten, The Hobbyist

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.